Show/Hide Toolbars

PROFINET Handbuch

Ein System wie der PROFINET verwendet unterschiedliche Normen und Standards.

Die Basis bilden die Festlegungen für Ethernet, die durch IEEE und ISO gemacht werden. Diese müssen eingehalten werden, um die Kompatibilität bei weiteren Entwicklungen sicher zu stellen.

Die Protokolle des Internet erlauben die gewünschte offene Vernetzung der Komponenten in der Automatisierung. Diese Internet Protokolle werden nicht in Normen sondern als internationalen Standards festgelegt.

Die Technik des PROFINET wird von den interessierten Firmen gemeinsam als Richtlinien in der PROFINET Organisation festgelegt und veröffentlicht. Die grundlegenden Protokolle werden, sobald diese eine minimale Reife erlangt haben, in die internationalen Normen der Automatisierung bei der IEC eingebracht.

 

Bild 11: Die Entwicklungsschritte der PROFINET Norm [PI]

Bild 11: Die Entwicklungsschritte der PROFINET Norm [PI]

Um die Qualität der Geräte sicherzustellen müssen diese bei einem Testlabor (PITL) überprüft werden. Ohne diese Prüfung dürfen formell Geräte nicht als PROFINET Geräte verkauft werden.

Bild 12: Zertifizierung von PROFINET Geräten [PI]

Bild 12: Zertifizierung von PROFINET Geräten [PI]

Um die Qualität von PROFINET IO-Installationen sicher zu stellen, können Installationspersonal und auch Engineering-Personal Zertifiziert werden. PI schreibt dabei verbindlich vor, welche Inhalte dazu unterrichtet und geprüft werden müssen. Solche Kurse enthalten immer auch praktische Übungen und Prüfungen. Nur auditierte PITC dürfen diese Ausbildung anbieten. Zertifizierte Personen dürfen auf Ihren Unterlagen das Logo gemäss Bild 13 anbringen:

Bild 13: Logo für zertifizierte Personen

Bild 13: Logo für zertifizierte Personen

   

Bild 14: Logo für zertifizierte PICC und PITC

Bild 14: Logo für zertifizierte PICC und PITC